HOME PAGE | Was sind 5 Zivilisationen? | Kommunikationstechnik | über Religion | Unterhaltung | DIE ZUKUNFT VORAUSSAGEN | Geschichte der kulturellen Technologie | DIAGRAMM |
Geschichte unterrichtet | Weihnachten | diese Theorie zusammenfassen | BUCH

   
Vorsicht: Dieses ist eine Rohübersetzung von Englisch, das von Babelfish produziert wird. Es kann Ungenauigkeiten geben.
   

 zurück zu:  Natur von Zivilisationen

Was ist genau eine Zivilisation?  

Eine Zivilisation ist eine Art menschliche Gemeinschaft oder Gesellschaft, die ein bestimmtes Niveau der Kultur erzielt hat. Sie wird zu den ursprünglichen Gemeinschaften kontrastiert, die diese Kultur ermangeln. Die Kultur muß verhältnismässig vorgerückt sein oder entwickelte sich. Sie würde großräumige politische Organisation und hoch entwickelten Ausdruck in einem Mittel wie Schreiben einschließen. Die Bezeichnung "rückte" andeutet vor (möglicherweise falsch) daß die Kultur anderen überlegen ist.

Arnold Toynbee, der notierte britische Historiker, sah Zivilisation als Gesellschaft, die zu einem bestimmten Niveau vorgerückt hatte. Eine "Gesellschaft" stellte "Gemeindeland" für menschliche Interaktion zur Verfügung; es war eine selbständige Gemeinschaft. Weltgeschichte suchend, fand Toynbee einundzwanzig Gesellschaften, die gewordene Zivilisationen hatten. Sie waren das Egyptiac, das Sumeric, das Minoan, Hittite, das Babylonic, das Syriac, der hellenische, westliche Christ, der orthodoxe Christ, russischen orthodoxen, arabischen, Iranic, Sinic, Anzeige, fernöstlichen, japanischen fernöstlichen, hinduistischen, Maya-, Anden-, Yucatec und Mexic die Zivilisationen. Die meisten diesen Zivilisationen waren ausgestorben. Einige dennoch überleben.

Der Entwurf der Zivilisation in Fünf Epochen von Zivilisationen reist vom Toynbee Modell in einigem Respekt ab. Zuerst während Toynbee Zivilisationen als geographisch eindeutige regionale Kulturen sieht, sieht McGaughey Zivilisation als Stadium in einer einzelnen weltweiten Kultur. Einige Völker kommen zu diesem Stadium der kulturellen Entwicklung früh oder später als andere. Zweitens sieht Toynbee Zivilisation als seiend eine Gesellschaft - d.h., ein Körper der Leute, die politisch und kulturell organisiert werden. McGaughey setzt Hauptgewicht auf der Kultur der Gesellschaft. In diesem Entwurf ist eine Zivilisation eine bestimmte kulturelle Konfiguration, unabhängig davon, der sie dargestellt werden konnte.

Zivilisationen werden leicht verstanden, wenn bestimmte Gemeinschaften der vorgerückten Kultur in die Mitte der ursprünglichen Gesellschaften entstehen. Z.B. wurde die Stadt von Babylon die Mitte eines Reiches während der Herrschaft von Hammurabi (1792-1750 B.C.) Gegründet durch Amorite Tribesmen im späten 3. Jahrtausend B.C., war sie einer einiger Nachfolgerzustände zum Reich von Sumer und von Akkad. König Hammurabi von Babylon vereinigte die meisten ihnen während einer neunjährigen militärischen Kampagne. Dann sieben Jahre nach Tod Hammurabis, nahmen Kassite Barbaren die Stadt in Angriff und sein Reich fiel. Allerdings dauerte die Babylonian "Zivilisation", in einer Richtung, für einige mehr Jahrhunderte, da die Kultur unter Hammurabi blieb dominierend in der Region während dieser Zeit sich entwickelte.

So ist es, daß Leute bequem fühlen, über eine "Ägypter", oder "Hittite" oder "Minoan" Zivilisation sprechend deren Gesellschaften eine vorgerückte Kultur erzielten und dann fielen. Einige schalteten zu einem ursprünglichen Zustand um, während andere (wie Ägypten) bloß ihre politische Vollständigkeit verloren. Wenn wir zur modernen Ära jedoch kommen ist sie weniger frei, wer gehört, welcher Zivilisation, da Kulturen und Völker im wesentlichen intermingled. Toynbee nimmt an, daß die meisten heutigen Amerikaner und die Europäer einer "westlichen" (oder westlicher Christ) Zivilisation gehören, die zu der Zeit Karls der Große anfing. Wenn so, ist die Zivilisation also verlängert und diffundiert in Kultur hinsichtlich der realen Identität des Mangels.

Der Entwurf der regionalen Zivilisationen bricht unten an diesem Punkt. Wenn menschliche Gemeinschaften erheblichen Kontakt und Bewußtsein von einander haben, dann müssen ihre "Zivilisationen" mit vielen ausländischen Einflüssen verschmutzt werden. Schließlich würden die einige regionalen Kulturen eine allgemeine Kultur oder eine Legierung der Kulturen zu unterschiedlichen Grad bilden. Es ist mehr sinnvoll, unter jenen Umständen, zum Gespräch einer einzelnen Kultur, die und zwischen Zivilisationen auf der Grundlage von ihren Grad kulturellen Fortschritt zu unterscheiden weltweit ist. Zivilisationen würden beschreiben, wie diese Gesellschaft an den bestimmten Stadien in seiner Geschichte organisiert wurde. Jedes Stadium würde lose mit einer bestimmten Periode von Jahren verbunden sein und erkennen würde, daß etwas Gemeinschaften "Fortschritt" schnell zu einem neuen Stadium als andere.

Vor der Entwurf der Zivilisationen im Buch, Fünf Epochen von Zivilisationen, teilt Weltgeschichte in fünf Stadien, oder Epochen, nach den ersten zivilisierten Zuständen entstanden in Ägypten und in Mesopotamia fünf bis sechs tausend Jahren. Jede EpocheIST mit einer Einzelheitzivilisation verbunden (bequem beschriftet Zivilisation I, Zivilisation II, Zivilisation III, Zivilisation IV und Zivilisation V). Ausschließlich sprechend, ist Zivilisation eine kulturelle Konfiguration, während eine Epoche selbstverständlich ein Zeitabschnitt ist. Tatsächlich jedoch sind die zwei Bezeichnungen synonym. Eine Epoche ändert, wenn die Zivilisation ändert.

Weil menschliche Kultur abhängig von verschiedenen Deutungen ist, gibt es eine Notwendigkeit an den Definitionen, irgendeine Härte in die Diskussion vorzustellen. Der Entwurf, der in fünf Epochen der Zivilisation dargestellt wird, setzt zwei Sätze Variablen ein, wenn er Zivilisationen definiert. Zuerst seien Sie die Art der Kommunikation Technik, die in seinen allgemeinen Diskussionen dominierend war. An zweiter Stelle seien Sie die Anstalt, die in der Gesellschaft dominierend war. Das Element, das auch dominierend war, wurde völlig am Anfang seiner Epoche in der Geschichte sich entwickelt.

Und so in tabellarischer Darstellung haben wir den folgenden Entwurf von Zivilisationen:

 

Name der Zivilisation
Kommunikationstechnik
Anstalt der Energie
Zivilisation I
ideographisches Schreiben
imperiale Regierung
Zivilisation II
alphabetisches Schreiben
Weltreligion
Zivilisation III
druckend
Handel und Ausbildung
Zivilisation IV
elektronische Aufnahme und Sendung
Mittel der Nachrichten und der Unterhaltung
Zivilisation V
Computer
das Internet

 

Dieser Entwurf der Zivilisation beleidigt bestimmte Leute. Einige glauben, daß, da Zivilisationen traditionsgemäß eine regionale Verbindung gehabt haben, die Idee der weltweiten Zivilisationen außerhalb ihres Bereichs der Definition fällt; und wirklich soll irgendein anderes Wort verwendet werden. Andere werden beleidigt durch die Idee, daß die populäre Unterhaltung, kommend in die vierte Epoche der Weltgeschichte, scheinen würde, vorgerückt zu sein und historisch, als die gebildete Kultur sprechen würde, die sie voranging. Sind jene jungen Männer und Frauen, die herum mit Kopfhörern und tragende Sport Jerseys gehen und Jeans "wirklich zivilisiert" als die Person, die mit einem guten Roman sich entspannt?

In der Antwort lassen Sie uns sagen, daß Zivilisationen nicht notwendigerweise besser oder schlechter als andere aber bloß unterschiedlich sind. Ein kann die Kultur von England - Zivilisation III - in seinem Hauptgewicht nach literarischer hervorragender Leistung, Ausbildung und Handelsunternehmen viktorianisch erkennen. Heutige populäre Kultur - Zivilisation IV - würde mit den Bildern, den Tönen und den Beschaffenheiten besessen gewesen, die Sendung zu den Massen durch Bewegung Abbildungen, Radio und Fernsehen gewesen sind. Sie sind in der Tat zwei Zivilisationen.

Gesellschaften weltweit erfahren einen Übergang von einer Form Kultur zu anderen. Soviel wie, einige zum Beispiel sagen würden daß Moderntag China eine "chinesische Kultur hat", die von Konfuzius und von anderen, es angespornt wird auch, der internationalen Kultur von Felsen ` n Rollenmusik, von hoher Art und Weise und von multinationalem Geschäft gehört. Gelehrte können debattieren, welcher Entwurf der Zivilisation analytisch nützlicher ist oder näeher an bekannten historischen Tatsachen ist.

 

Klicken Sie für eine Übersetzung dieser Seite in:

Englisch - Französischer - Spanisch - Portugiese - Italiener

Über diese Sprachen

HOME PAGE | Was sind 5 Zivilisationen? | Kommunikationstechnik | über Religion | Unterhaltung | DIE ZUKUNFT VORAUSSAGEN | Geschichte der kulturellen Technologie | DIAGRAMM |
Geschichte unterrichtet | Weihnachten | diese Theorie zusammenfassen | BUCH 
schnelles Klicken (oben)


SICHERN Sie 2005 THISTLEROSE PUBLIKATIONEN Urheberrecht - ALLE RECHTE VORBEHALTEN

http://www.worldhistorysite.com/civilizationschemed.html